Verstoß gegen das Waffengesetz

Kontrolle auf Autobahn – Elektroschocker und Springmesser sichergestellt

23.09.2019 | Stand 09.01.2021, 17:02 Uhr
VPI Regensburg/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Sonntagmorgen, 22. September, gegen 10.15 Uhr, überprüften Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg einen 35-jährigen Pkw-Fahrer, der mit seinem 19-jährigen Sohn und den Großeltern auf der Autobahn A3 bei Nittendorf in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs war.

NITTENDORF Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Beamten in der Seitenablage der Fahrertür einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker. Zudem lag griffbereit in der Mittelarmlehne ein verbotenes Springmesser. Der Besitz bzw. das Mitführen solcher Gegenstände ist in Deutschland verboten. Das Elektroimpulsgerät, das dem 35-Jährigen zugeordnet werden konnte sowie das verbotene Springmesser, das dem 19-jährigen Sohn gehörte, wurden sichergestellt. Beide erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Regensburg