Auch Jungs vom AMC Moosburg waren am Start

Jugendkart-Rennen an Vater- und Muttertag

10.07.2017 | Stand 09.01.2021, 1:44 Uhr
pm/jg
−Foto: n/a

An Christi Himmelfahrt, 5. Mai, war der AC Regensburg Ausrichter des Kartslalomrennens auf der Regensburger ADAC-Teststrecke.

MOOSBURG Das Rennen war ein Doppellauf der Rennserien IN-Cup und Niederbayerische Maier Korduletsch (N3). Trotz des Feiertags konnten sich die Veranstalter über eine rege Teilnahme freuen. Dabei gingen fünf Jugendslalomfahrer des AMC Moosburg mit an den Start: In der Klasse 1 erfuhr sich Thomas Schwaiger gekonnt den dritten Platz von 20 Fahrern. Freudestrahlend stand er auf dem Podest und hielt seinen Pokal in der Hand.

In der Klasse 2 trat Jonah Kühn mit 31 weiteren Fahrern an den Start. Er belegte ohne Fahrfehler Platz 21. In der Klasse 3 traten 30 Fahrer an den Start. Tim Schäffer belegte Platz 24, Michael Schmalzl erreichte 19 und Lukas Henfler wurde Dritter und freute sich über eine Platz auf dem Siegertreppchen mit Pokal. Die größte Klasse machte mit 33 Fahrern die Klasse 4 aus. Hier erfuhr sich Andreas Schwaiger den 20. Platz, da er leider zwei Pylonen umfuhr.

Am Sonntag, 8. Mai, war der MSC Arnstorf Ausrichter eines Doppellaufs der Rennserien Niederbayerische Maier Korduletsch (N1) und des Südbayerischen Vorlaufs im ADAC. Auch hier scheuten sich die Rennfahrer und ihre Eltern trotz des Muttertags nicht, an dem Rennen teilzunehmen. Hier traten die Brüder Schwaiger aus der Dreirosenstadt für den AMC Moosburg an den Start. In der Klasse 1 erfuhr sich Thomas Schwaiger den 4. Platz unter 17 Konkurrenten und in der Klasse 4 sein Bruder Andreas den 24. Platz von 31 Fahrern. Leider hatten beide in ihren Wertungsläufen Pylonenfehler.

Freising