Kontrolle durch die Polizei

Fitnessstudio in Regensburg hatte trotz Ausgangsbeschränkung geöffnet

28.03.2020 | Stand 10.01.2021, 11:52 Uhr
PP Oberpfalz/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Seit Samstag, 21. März, gilt in Bayern die vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie. Darum scherte sich ein Fitnessstudio in Regensburg wenig.

Regensburg. Das im Regensburger Norden sorgte für Unverständnis bei den kontrollierenden Polizeibeamten. Der Betreiber des Studios hatte die Scheiben von innen solcherart verdunkelt, dass von außen kein Betrieb erkennbar war.

Ein aufmerksamer Bürger konnte am 26. März gegen 19.15 Uhr beobachten, wie mehrere Personen in das Fitnessstudio in Sportbekleidung ein- und ausgingen. Polizeibeamte der PI Regensburg-Nord stellten vor Ort fünf Personen fest, die gerade beim Training waren. Alle wurden belehrt, Platzverweise wurden erteilt. Gegen die fünf Personen sowie den Betreiber wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhoben.

Regensburg