Produkte aus dem fairen Handel

Fairtrade-Steuerungsgruppe Regensburg verteilt 1.000 bio-faire Schoko-Nikoläuse

08.07.2017 | Stand 06.01.2021, 20:01 Uhr
pm / uh
−Foto: n/a

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe Regensburg verteilt auch in diesem Jahr 1.000 bio-faire Schoko-Nikoläuse.

REGENSBURG Drei Nikoläuse verteilen in traditionellem Outfit ihre süße Ware auf den Weihnachtsmärkten Regensburgs. "Erstmals haben wir am 30. November 2012, zur Titelverleihung 'Fairtrade-Stadt', bio-faire Nikoläuse an die kleinen Besucher auf den Weihnachtsmärkten verteilt. Information zum fairen Handel für die Erwachsenen und etwas faires Süßes für die Kinder, so wollten wir die Regensburgerinnen und Regensburger auf Produkte aus dem fairen Handel aufmerksam machen", so Claudia Spiegl, verantwortlich für die Kommunikation und Pressearbeit der Fairtrade-Steuerungsgruppe Regensburg.

Am 30. November jährt sich die Titelverleihung "Fairtrade-Stadt Regensburg" zum zweiten Mal. Mittlerweile hat die Stadt Regensburg von Transfair e. V. eine Titelerneuerung für die nächsten vier Jahre erhalten

"Unsere Nikoläuse arbeiten immer ehrenamtlich und die traditionellen Roben mit Bischofsstab und Mitra stammen aus privaten Beständen oder Pfarreien", so Spiegl.

Anregungen und Unterstützung aus der Bürgerschaft werden gerne aufgegriffen, da sind sich die Mitglieder der Steuerungsgruppe einig. Weitere Informationen unter gint es im Internet unter www.regensburg.fairtrade-towns.de und auch auf Facebook unter www.facebook.com.

Als kleines Weihnachtsgeschenk empfiehlt die Steuerungsgruppe die faire Bio-Stadtschokolade "Regensburg fairnaschen", die es seit kurzem an vielen Stellen in der Stadt zu kaufen gibt.

Regensburg