Im Rausch „aus Versehen” eingebrochen

Diebstahl aus Plattenladen: Doherty überführt!

05.07.2017 | Stand 02.01.2020, 22:02 Uhr
Rainer Wendl
−Foto: n/a

Pete Doherty ist überführt! Nach der Vernehmung des Rock-Stars durch die Kripo Regensburg steht fest, dass er in der Nacht auf Dienstag zusammen mit zwei Saufkumpanen eine Gitarre und einen Tonträger aus einem Plattenladen in der Kramgasse mitgehen ließ.

REGENSBURG Die beiden Tatverdächtigen (neben Doherty wurde ein 35jähriger Berliner vernommen, der dritte Beteiligte hat Regensburg zwischenzeitlich verlassen)  gaben in ihrer Vernehmung übereinstimmend an, in der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag einen ausgiebigen Kneipenbummel unternommen zu haben.

Auf dem Heimweg, den sie ihren eigenen Schilderungen zufolge nach erheblichem Alkoholkonsum antraten, habe einer aus dem Trio ohne offensichtliche Einbruchsabsicht gegen die Scheibe des Plattenladens geschlagen, die dabei zerbrach. Zum unmittelbar folgenden Ablauf machten beide wegen des enormen Alkoholgenusses Erinnerungslücken geltend.  

Aufgrund der getätigten Nachforschungen der Ermittler war zweifelsfrei zu belegen, dass das Trio Platte und Gitarre in das von ihnen bewohnte Hotel brachte. Doherty muss nun  für den weiteren Fortgang der Ermittlungen einen Zustellungsbevollmächtigten benennen.

Die gestohlene Gitarre (Bild unten) und die Schallplatte wurden übrigens gefunden, zum größten Teil jedenfalls. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die schwarze Gitarre der Marke „Ibanez“ schon in den Vormittagsstunden des Faschingsdienstag im Bereich der Ulrichskirche – gleich gegenüber Dohertys Hotel – abgestellt gesehen. Er nahm das in Mitleidenschaft gezogene Saiteninstrument in seine Obhut und  gab es später bei einer Polizeidienststelle ab.

Die Hülle der Schallplatte fand sich auch wieder. Sie lag im Bereich des Domplatzes und wurde von einem Fernsehteam gefunden und an die Polizei ausgehändigt. Die Platte selbst bleibt verschwunden.

Ob es sich bei dem an der Tat beteiligten 35jährigen Berliner um Dohertys Schauspiel-Kollegen August Diehl handelt (Alter und Heimatstadt passen), konnte Polizeisprecher Michael Rebele am Freitag übrigens nicht beantworten. „Mir sagt der Name nichts, ist vielleicht eine Bildungslücke”, meinte er. Diehl ist derzeit wie Doherty wegen eines Filmdrehs in Regensburg.

Regensburg