Anzeige erstattet

Betrunkener Straubinger zwingt Lkw-Fahrer zu einem Ausweichmanöver

29.10.2019 | Stand 09.01.2021, 20:08 Uhr
PI Straubing/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Ein 56-jähriger Straubinger befuhr die Staatsstraße 2142 in Richtung Laberweinting. Vermutlich aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung kam er zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn, wodurch ein entgegenkommender Lkw beim Ausweichversuch nach rechts ins Bankett kam und einen Leitpfosten erfasste.

LABERWEINTING Der Straubinger entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Etwas abgesetzt von der Unfallstelle verständigte er selbst die Polizei und täuschte vor, dass er von einem Traktor erfasst worden wäre, der anschließend geflohen wäre. Bei dem Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwartet eine Anzeige, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Vortäuschens einer Straftat.

Straubing-Bogen