Vorfall in Weiden

Betrunkener greift Rettungsdienst an

29.03.2020 | Stand 10.01.2021, 11:55 Uhr
PI Weiden/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am frühen Samstagabend, 28. März, wollte ein Linienbusfahrer am ZOB in Weiden einen vom Schlaf übermannten Fahrgast wecken. Nachdem der Busfahrer den offensichtlich betrunkenen Mann im Bus nicht wach brachte, wurde der Rettungsdienst informiert.

Weiden. Der betrunkene 28-jährige Rumäne, mit Wohnsitz in Weiden, ging daraufhin gleich auf den Rettungsdienst los und trat einem Sanitäter unter anderem auch mit dem Knie in die Rippen. Der 28-Jährige wurde daraufhin zunächst von den Sanitätern festgehalten und im weiteren Verlauf von den hinzugerufenen Polizeibeamten gefesselt. Aufgrund eines Alkoholwertes von zwei Promille ging es danach in die Polizeizelle zur Ausnüchterung über Nacht. Der Rumäne muss sich jetzt wegen tätlichen Angriffs auf die Rettungssanitäter, wegen Körperverletzung und natürlich auch wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.

Schwandorf