Erfundene Adressen

Betrügerischer Bettler festgenommen

09.07.2017 | Stand 07.01.2021, 5:11 Uhr
pm/lr
−Foto: n/a

Von wegen Spenden für Taubstumme.

DEGGENDORF Am Freitag, 30. Januar, gegen 11.20 Uhr hatten Polizeibeamte auf Fußstreife einen Bettler in der Deggendorfer Innenstadt angehalten und kontrolliert. Der rumänische Staatsbürger führte ein Schriftstück mit, auf dem in Vermerk zu lessen war, daß die gemachten Spenden für “Taubstumme” seien. Auf einer Liste waren bereits drei Adressen von Spendern eingetragen.

Bei der genaueren Kontrolle stellte sich heraus, daß es sich um erfundene Adressen handelte, die bereits gegebene Spenden vorgaukeln sollten.

Nachdem in den letzten Tagen mehrmals Bettler aufgefallen waren, die betrügerisch Geld erlangt hatten, werden noch weitere Ermittlungen geführt, ob es sich um den gleichen Täter handelt. 

Deggendorf