Patientenveranstaltung am 3. September

Asklepios-Klinikum Bad Abbach gibt Tipps und Ratschläge zum Leben mit einem künstlichen Gelenk

31.08.2018 | Stand 09.01.2021, 1:03 Uhr
Asklepios/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Wie sieht der Alltag aus mit einem künstlichen Gelenk? Kann ich danach noch Sport treiben, Auto fahren und mit den Enkeln toben? Antworten darauf, genauso wie Informationen über verschiedene Operationsmethoden, erhalten Interessierte am Montag, 3. September 2018 um 18 Uhr, im Hörsaal des Asklepios-Klinikums Bad Abbach.

BAD ABBACH An diesem Abend referiert Dr. Florian Völlner, Funktionsoberarzt der Klinik und Poliklinik für Orthopädie über das Behandlungsspektrum bei Gelenkverschleiß und klärt die Frage, bei welchen Krankheitsbildern eine Operation überhaupt sinnvoll ist. Auch das Thema Schmerztherapie und Patientensicherheit steht auf der Tagesordnung. Erfahren Sie mehr darüber, welche Maßnahmen an der Klinik ergriffen werden. Physiotherapeut Eberhard Zieglmeier aus der Abteilung für physikalische Therapie stellt Behandlungsmöglichkeiten und Übungen vor, um nach einer Operation schnell wieder auf die Beine zu kommen und in ein aktives Leben ohne Schmerzen zurückzufinden.

Regensburg