Ersatzneubau des Überführungsbauwerks

A93 zwischen Mainburg und Wolnzach muss gesperrt werden

01.04.2019 | Stand 10.01.2021, 15:22 Uhr
−Foto: n/a

Die Autobahn A93 Weiden-Regensburg-Autobahndreieck Holledau wird in der Nacht von Samstag, 6. April, ab circa 19.30 Uhr, bis Sonntag, 7. April, um circa 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Mainburg und Wolnzach für den gesamten Verkehr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

A93/MAINBURG Das Überführungsbauwerk des öffentlichen Feld- und Waldweges Wolferts-hausen-Oberlauterbach, BW 114, befindet sich zwischen den Anschlussstellen Mainburg und Wolnzach und wird im Jahr 2019 erneuert. Zum Abbruch des Bestandsbauwerks ist eine nächtliche Vollsperrung der A93 zwischen den Anschlussstellen Mainburg und Wolnzach erforderlich.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Holledau erfolgt mit einer Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Mainburg, über Oberlauterbach (St 2049) nach Wolnzach und dort zur Anschlussstelle Wolnzach (Bedarfsumleitung U 94). In Fahrtrichtung Regensburg erfolgt die Umleitung des Autobahnverkehrs an der Anschlussstelle Wolnzach über Wolnzach und Oberlauterbach (Staatsstraße 2049) zur Anschlussstelle Mainburg (Bedarfsumleitung U 17). Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

Nach Abschluss der Abbrucharbeiten werden die Brückenwiderlager und der Mittelpfeiler für das neue Bauwerk erstellt. Für den Einhub der Fertigteilträger wird die Autobahn im Juli erneut für eine Nacht gesperrt. Der Termin für diese Sperrung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Gesamtfertigstellung des Überführungsbauwerks ist für November 2019 geplant. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme liegen bei rund 1,5 Millionen Euro.

Die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Regensburg bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Kelheim