Zigarette angezündet

87-Jähriger sorgt für Großeinsatz im Ingolstädter Klinikum

27.04.2020 | Stand 10.01.2021, 14:13 Uhr
PI Ingolstadt/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Sonntag, 26. April, um 22.45 Uhr, sorgte ein 87-jähriger Patient im Ingolstädter Klinikum in der Krumenauerstraße für einen Großeinsatz.

Ingolstadt. Um seinem Laster nachzukommen, zündete sich der Rentner in seinem Einzelzimmer eine Zigarette an. Dies hatte zur Folge, dass der Rauchmelder anschlug und dadurch die Einsatzkräfte alarmiert wurden. Bei Eintreffen der Feuerwehr war keine Rauchentwicklung und kein Feuer wahrnehmbar. Das Pflegepersonal fand dann im Nachtisch des 87-Jährigen die angefangene Zigarette vor. Der Rentner muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit zur Verhütung von Bränden verantworten.

Kelheim