Weiterfahrt unterbunden

66-Jähriger ohne Führerschein, dafür mit Alkohol auf dem Mofa unterwegs

21.10.2020 | Stand 12.02.2021, 21:16 Uhr
PST Waldmünchen/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Dienstag, 20. Oktober, um 18 Uhr, wurde ein Mofa, besetzt mit zwei Personen im Bereich Höll/Waldmünchen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Beim 66-jährigen Fahrer konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden.

Waldmünchen. Ein Test erbrachte einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Dem aber nicht genug, das Mofa war technisch verändert, sodass es 50 km/h schnell lief. Folglich hätte der Mann dafür einen Führerschein benötigt, in dessen Besitz er aber nicht ist.

Aber auch seinen Sozius erwartet eine Anzeige. Er ist nämlich der Besitzer des Gefährtes und hat seinem Bekannten das Mofa in diesem Zustand überlassen. Natürlich war ihm auch bewusst, dass dieser keinen Führerschein hat. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Mofa sichergestellt.

Regensburg