Gegen beide Leitplanken

50-jähriger Pkw-Fahrer hat deutlich mehr als ein Promille „geladen“

22.11.2020 | Stand 12.02.2021, 20:41 Uhr
PI Regensburg Nord/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Samstag, 21. November, gegen 21.30 Uhr, fuhr ein circa 50-jähriger Italiener mit seinem Pkw über die Schwabelweiser Brücke in Regensburg. Der Bewohner des nördlichen Landkreises Regensburg verlor alkoholbedingt im Bereich der Ausfahrt Schwabelweis die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen beide Leitplanken.

Regensburg. Der Totalschaden an seinem Fahrzeug ist darauf zurückzuführen, dass er deutlich mehr als ein Promille „geladen“ hatte.

Abgesehen von einem hohen, vierstelligen Sachschaden droht dem Mann nun auch der Verlust der Fahrerlaubnis, aufgrund „Gefährdung des Straßenverkehrs“.

Regensburg