Strafanzeige wegen Urkundendelikts

44-Jähriger war mit Fantasie-Führerschein auf der Autobahn unterwegs

20.11.2019 | Stand 09.01.2021, 22:15 Uhr
VPI Regensburg / Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Dienstag, 19. November, gegen 11 Uhr, kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auf der Autobahn A3 bei Nittendorf einen 44-jährigen Pkw-Fahrer.

NITTENDORF Im Rahmen der Verkehrskontrolle händigte der 44-Jährige ein sogenanntes Fantasiedokument als internationalen Führerschein sowie einen gefälschten georgischen Führerschein aus. Die Beamten erkannten die Fälschung beziehungsweise das Fake-Dokument und unterbanden die Weiterfahrt. Beide „Dokumente“ wurden sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Urkundendeliktes.

Regensburg