Kollegen machten sich Sorgen

33-Jähriger hatte Kokain in seiner Wohnung

28.03.2018 | Stand 10.01.2021, 23:38 Uhr
PI Kelheim/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Dienstagnachmittag, 27. März, wurde eine Polizeistreife zu einer Wohnung inNeustadt an der Donau gerufen, dessen Wohnungsinhaber durch sich sorgende Arbeitskollegen nicht erreichbar war.

NEUSTADT AN DER DONAU Nachdem der Wohnungsbesitzer der eintreffenden Streife geöffnet hatte, konnten die Beamten sofort Drogengeruch wahrnehmen. Bei einer sofortigen Durchsuchung der Wohnung konnte im Klo eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden werden. Später stellte sich heraus, dass es sich bei dem Rauschgift um Kokain handelte.

Die fürsorglichen Arbeitskollegen, welche sich um ihren Kollegen sorgten, konnten beruhigt werden. Den 33-Jährigen erwartet eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Kelheim