Verbrühungen zweiten Grades

29-Jähriger schlägt zu, 25-Jährige revanchiert sich mit einem Schwall kochendem Wasser

21.04.2019 | Stand 10.01.2021, 17:27 Uhr
PI Weiden/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Samstagvormittag, 20. April, gegen 11 Uhr, wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Streit in Bahnhofsnähe in Weiden gerufen.

WEIDEN Ein 29-jähriger Syrer und eine 25-jährige Libanesin waren zu nächst verbal in Streit geraten. Als er dann begann, auf die Frau einzuschlagen, schüttete sie ihm kochendes Wasser über die Schulter, sodass er sich an Schulter und Rücken Verbrühungen zweiten Grades zuzog und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden musste. Die Schürfwunden und Beulen am Kopf der Frau wurden durch den Hausarzt behandelt.

Schwandorf