Technischer Defekt

250.000 Euro Schaden bei Brand in Ingolstadt

27.12.2018 | Stand 10.01.2021, 6:10 Uhr
PP Oberbayern-Nord/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Ingolstadt entstand in den frühen Donnerstagmorgenstunden, 27. Dezember, hoher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

INGOLSTADT Gegen 5.10 Uhr wurden die Rettungskräfte über dichten Rauch im Dachgeschoss des Wohnhauses an der Beckerstraße informiert. Durch die Feuerwehr konnten alle Bewohner evakuiert werden, vorsorglich wurden auch die direkt angrenzenden Nachbarhäuser vorübergehend geräumt. An der betroffenen Wohnung im dritten Stock sowie am Dachstuhl des Mehrparteienhauses entstand ein Gesamtschaden von etwa 250.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und den Brandort bereits untersucht. Brandursächlich war ersten Erkenntnissen zufolge ein technischer Defekt an einer elektrischen Leitung.

Hier geht’s zur Meldung der Berufsfeuerwehr Ingolstadt:

Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Ingolstadt – Dachgeschoss nach Brand nicht mehr bewohnbar

Kelheim