Trotz Hausverbots ins Amt

18-Jähriger bewirft Sicherheitsdienst im Landratsamt mit einer gefüllten Kunststoffflasche

31.08.2018 | Stand 09.01.2021, 1:01 Uhr
ce/PI Nord
−Foto: n/a

Ein 18-jähriger Syrer hat wiederholt versucht, sich Zutritt ins Landratsamt Regensburg zu verschaffen - dabei hat der Mann dort Hausverbot. Jetzt griff er einen Sicherheitsmitarbeiter an.

REGENSBURG Bereits mehrfach hatte ein 18-jähriger syrischer Staatsangehöriger in den vergangenen Monaten versucht, trotz bestehenden Hausverbots, sich Zutritt zum Landratsamt Regensburg in der Altmühlstraße zu verschaffen. Jegliche Abweisung vor Ort missachtete der junge Mann. Erneut musste die Polizei hinzugezogen werden, weil der Heranwachsende den Sicherheitsdienst mit einer gefüllten Kunststoffflasche bewarf und dem Platzverweis nicht nachkam. Erneut wurde Anzeige erstattet.

Regensburg