04.07.2017, 20:38 Uhr

Ganz schön heiß Making-of des neuen Erotikkalenders von Liqui Moly - Fotos und Video

Foto: Liqui Moly (Foto:Schmid)Foto: Liqui Moly (Foto:Schmid)

Heiße Girls und exklusive Automobile - eine perfekte Mischung für den neuen Erotikkalender von Liqui Moly ...

LAUPHEIM Wenn die Fahrzeugveredler von Hamann Motorsport im schwäbischen Laupheim ins Schwitzen geraten, dann ist in der Regel Sommer und Arbeit und Sonne fordern ihren Tribut. Anfang Juni war der Grund für Schweißperlen auf der Stirn ein anderer: Schmierstoffspezialist LIQUI MOLY fotografierte seinen Erotikkalender in der Tuningschmiede.

Attraktive Autos und Motorräder mit mindestens so attraktiven Frauen als Motiv sind ein bewährtes Rezept für Kundenkalender von Unternehmen, die in der Fahrzeugbranche aktiv ist. Weil der Kalender von LIQUI MOLY in der Branche bekannt für seine außergewöhnliche Qualität ist, dürfen es nicht irgendwelche Fahrzeuge sein, sondern nur besonders hochwertige. Deshalb entschieden sich die Projektverantwortlichen für Fahrzeuge des Veredlers Hamann, Zweiräder und Autos aus anderen Kollektionen. „Unsere Kunden und Fans haben gegenüber allen LIQUI MOLY-Produkten eine hohe Erwartungshaltung. Das gilt auch für den Erotikkalender. Und das zurecht, weil wir bewusst die Messlatte sehr hoch gelegt haben“, sagte Peter Baumann. Er verantwortet bei LIQUI MOLY weltweit das Marketing. Und er ist zuversichtlich, dass auch der im Oktober erscheinende Kalender wieder den hohen Ansprüchen gerecht wird.

Mit Hamann Motorsport kooperiert LIQUI MOLY seit einigen Jahren und nutzt unter anderem die Prüfstände in Laupheim. Für die Kalenderaufnahmen diente die Edelschmiede als Kulisse der 2018-er Ausgabe des Erotikkalenders. Der Fahrzeugspezialist tunt exklusive Automobile von Marken wie BMW, Range Rover, Mercedes-Benz und Lamborghini. „Alleine die Fahrzeuge sind ein absoluter Augenschmaus. Kombiniert mit den hübschen Models, mag man den Blick nicht abwenden“, so Uli Schwarz, PR-Manager und Verkaufsleiter bei Hamann Motorsport. Auch er ist sicher, dass der Kalender wieder in vielen Werkstätten rund um den Globus einen festen Platz finden wird.

Knapp eine Woche dauerten die Aufnahmen. Viele Pferdestärken gepaart mit jeder Menge Frauen-Power – das ist das Erfolgsrezept des neuen Kalenders. Denn wie für LIQUI MOLY üblich, ziert nicht nur ein einziges Model den Kalender. Insgesamt wurden zwölf für die Produktion gebucht, darunter auch das Model, das im Frühjahr seinen ersten LIQUI MOLY-Auftritt im Imagefilm für die Pflegeserie des Autochemieherstellers hatte.

So wie die Fahrzeuge von Hamann Motorsport durch ein Leistungsplus und mehr Fahrspaß bestechen, so punktet der LIQUI MOLY-Erotikkalender mit mehr als zwölf Kalenderblättern und verwöhnt so die Augen auch länger als ein gewöhnlicher Kalender. Kunden und Fans dürfen gespannt sein.


0 Kommentare