wahlen
14.06.2012 Passau
Artikel versenden Artikel drucken Leserbrief schreiben

Passauer Kunst Blätter Nr. 50:

Würdigung des Lebenswerks von Hanns Egon Wörlen

Die Nummer 50 der Passauer Kunst Blätter - Hanns Egon Wörlen zu Ehren
Foto: Kunstverein Passau
Die Nummer 50 der Passauer Kunst Blätter – Hanns Egon Wörlen zu Ehren. Präsentation in der St. Anna-Kapelle Passau am 21. Juni 2012

Vor 25 Jahren haben Hanns Egon Wörlen und Franz Xaver Scheuerecker, damals Präsident und Vizepräsident des Kunstvereins Passau, die Zeitschrift „Passauer Kunst Blätter“ gegründet. „Halbjahresprogramm“ hieß das Heft damals schlicht und einfach. Seit der Ausgabe 26 trägt das Titelblatt den Namen Passauer Kunst Blätter. Seitdem wird die Halbjahreszeitschrift, die regelmäßig in einer Auflage von 4000 Exemplaren erscheint, nicht nur von Mitgliedern des Kunstvereins, sondern auch von vielen öffentlichen Bibliotheken gesammelt.



Die Jubiläumsausgabe, die am Donnerstag, dem 21. Juni um 19 Uhr in der Sankt Anna-Kapelle der Öffentlichkeit vorgestellt wird, widmet der Kunstverein seinem Ehrenpräsidenten Hanns Egon Wörlen.

 

Seine Verdienste um die Donauwaldgruppe, den Kunstverein Passau und das Museum Moderner Kunst seiner Stiftung, sein Beitrag zu lebendigen Verbindungen mit den Menschen in Ungarn, Österreich, Südfrankreich, Südböhmen sind vielfach gewürdigt worden.

 

Die Passauer Kunst Blätter bedenken den Menschen Wörlen: mit Anekdoten und Erinnerungen aus dem Kreis seiner Wegbegleiter im Kunstverein – unter Anfügung einiger Lichtbilder. Das Jubiläumsheft würdigt das Lebenswerk Hanns Egon Wörlens – und es soll ihm Freude machen.



Im Anschluss an die Vorstellung der Passauer Kunst Blätter wird die Ausstellung „Theodor G. Sellner“ eröffnet, zu der ein Katalog erscheint. Die gesamte Veranstaltung ist öffentlich.



Autor: Dr. Martin Ortmeier