wahlen
14.06.2012 Passau
Artikel versenden Artikel drucken Leserbrief schreiben

Premiere am 16. Juni

König Artus’ letzte Schlacht auf dem Passauer Oberhaus


Premiere bei den Burgenfestspielen 2012 am 16. Juni, 20 Uhr, auf der Veste Oberhaus in Passau

Ein riesiger Drache schiebt sich durch eine wüste Landschaft. Ein Riese verdunkelt die untergehende Sonne. König Artus kämpft seine letzte Schlacht gegen Mordred, seinen eigenen Sohn. Selbst sein allwissender Lehrer Merlin kann ihn nicht retten.

 

Am 16. Juni um 20 Uhr feiert die Schauspiel-Produktion der diesjährigen Burgenfestspiele Niederbayern auf der Freilichtbühne der Veste Oberhaus ihre Premiere – heuer steht zum ersten Mal eine Uraufführung auf dem Programm: Der Autor Georg Rauch hat für das Landestheater Niederbayern das Schauspiel König Artus‘ letzte Schlacht geschrieben.

 


Rauch zeigt den auf dem Schlachtfeld sterbenden König, dem klar wird, dass seine Vision von einer heilen, ritterlichen Welt von Anfang an zum Scheitern verurteilt war, weil er selbst menschlich, und deshalb fehlbar ist. In Rückblenden erlebt er noch einmal die wichtigsten Stationen seines Lebens: den Aufbruch zur Gralssuche, seine Ritter, die Frauen an seinem Hof, den Betrug seiner Frau Guinevra mit dem Ritter Lancelot. Aber auch Hass und Verrat in Gestalt seines ungeliebten Sohnes Mordred. Fast immer an seiner Seite: der Zauberer Merlin, ein Mahner, auf den immer weniger gehört wird. Die Welt der Ritter muss untergehen und eine neue Zeit beginnt.

 


Regisseur Dirk Engler und sein Ausstatter Mark Späth wollen in ihrer Produktion besonders das Gegeneinander und Miteinander von Historie und Moderne betonen. Die Welt wird zur Bühne. Mittelalter und Moderne begegnen sich vor einer historischen Kulisse in einem aufregenden Theaterabenteuer, das alle Sinne berührt.

 


In der Niederbayerischen Uraufführung von König Artus‘ letzte Schlacht spielt Jochen Decker den mythischen König. Ihm zur Seite steht Olaf Schürmann als allwissender zeitreisender Merlin. Mordred, der ungeliebte Sohn des Königs, wird von Tobias Ulrich gespielt, seine Königin Guinevra von Ines Schmiedt. Des Weiteren sind Josepha Sophia Sem, Myriam Utz, Sebastian Feicht, Klemens Neuwirth, David Tobias Schneider und Alexander Weikmann in diesem Ritterspiel der ganz eigenen Art zu sehen.

 


Premiere auf der Passauer Veste Oberhaus ist am 16. Juni um 20 Uhr. Vorverkauf an der Theaterkasse (Di–Fr, 10-13 und Di, Do, Fr, 16-17.30 Uhr, Tel. 0851/92919-13, theaterkasse@passau.de); Abendkasse auf der Veste Oberhaus ab einer Stunde vor der Vorstellung.

 


Weitere Termine sowie Informationen über eine evtl. Spielortverlegung in das Stadttheater Passau bei schlechter oder unsicherer Witterung unter www.landestheater-niederbayern.de.