Die Wochenblatt App
25.10.2012 Passau
Artikel versenden Artikel drucken Leserbrief schreiben

„Der Tote vom Oberhaus":

Autorin kehrt zum Tatort zurück!

Dagmar Isabell Schmidbauer
Foto: PM
Am Schauplatz ihres neuen (und dritten) Passau-Krimis „Der Tote vom Oberhaus", wird die Autorin Dagmar Isabell Schmidbauer am 11.11. lesen: im Fürstenbaukeller des OberhausMuseums!

„Der Tote vom Oberhaus“ – der zweite Teil von Dagmar Isabell Schmidbauers Passauer Krimiserie rund um das Ermittler-Duo Steinbacher und Hollermann – ist aktuell in der Edition Renumero erschienen. Als ein Mann im Fürstenkeller der Veste Oberhaus mit einer mittelalterlichen Partisane erstochen wird, muss die Passauer Mordkommission zuerst die düsteren Gelüste des Opfers enthüllen, um dem Täter näher zu kommen. Dabei fordern seine schmutzigen Spiele weitere Opfer über den Tod hinaus.

Nach dem Erfolg des ersten Bandes der Passau-Krimi-Reihe, „Die Marionette des Teufels“, führt die Autorin ihre Leser erneut durch die geheimnisvollen Irrwege der Dreiflüsse-Stadt. Über den Tatort hinaus gewährt sie Einblicke in die vielfältige Geschichte der Barockstadt, die sie gerade zum 350. Jubiläum des Stadtbrands wieder zum Schauplatz der menschlichen Gelüste und Grausamkeit macht.

 

Mit viel Charme und Witz erschafft die Autorin den perfekten niederbayerischen Krimi: spannend, sexy und ein „bisserl hinterfotzig“.

 


Dagmar Isabell Schmidbauer: Der Tote vom Oberhaus, Edition Renumero – auch erhältlich bei der PaWo, Spitalhofstr. 94, Passau, Tel. 0851/5014-0.

 

 

Die Autorin liest am Sonntag, den 11. November 2012, um 11 Uhr im Fürstenbaukeller des OberhausMuseums aus ihrem Buch „Der Tote vom Oberhaus“ .
Für einen Besuch der Lesung ist eine Anmeldung nicht notwendig, der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Lesung gibt die Autorin eine Signierstunde.

 

Dagmar Isabell Schmidbauer, geboren 1962 in Stuttgart, lebt und arbeitet als Journalistin, Verlegerin und Krimiautorin mit ihrem Mann und sechs Kindern im Bayerischen Wald, wohin sie vor rund 30 Jahren aus dem Rhein-Main-Gebiet zog. Sie engagiert sich in zahlreichen Projekten, unter anderem für Mädchen in Afghanistan, oder für Kinder und Jugendliche in Deutschland.
Nach ihren ersten beiden Romanen „Dann stirb doch selber!“ und „Tote Engel“ erscheint in der Edition Renumero eine neue Passauer Krimiserie, denn laut Dagmar Isabell Schmidbauer bietet die Barockstadt weitaus mehr als nur Blasmusik und einen blau-weißen Himmel. Nach dem ersten Teil „Marionette des Teufels“ ermittelt das Kommissarenduo Steinbacher und Hollermann zum zweiten Mal gemeinsam in „Der Tote vom Oberhaus“.