wahlen
27.06.2012 Burghausen

DIE Party:

Summer-Jazznight in Burghausen


Foto: B-Jazz
Sieben Bands sorgen für eine heiße Openair-Jazzparty in der Burghauser Altstadt

Am Samstag, 30. Juni, steigt wieder die Openair-Jazzparty des Jahres, wenn die alljährliche Summer-Jazznight die Altstadt zum musikalischen Magneten der Region macht.


Ab 18.30 Uhr wird Einlass geboten und bereits ab ca. 18 Uhr bringen die Brass-Hüpfer als Marching Band vom Wöhrsee quer durch die Altstadt die Gäste schon mal in Stimmung. Um ca. 20 Uhr gehts dann richtig los: Sieben Bands heizen zwischen Stadtplatz und Mautnerstrasse mit Swing, Blues, Oldtime, Latin, Soul und mehr allen Besuchern so richtig ein.


Das Musikprogramm spannt einen weiten stilistischen Bogen und lädt zum Flanieren, Tanzen, Feiern oder einfach nur zum Zuhören ein. Verschiedenste Gastro-Stände von bayerischer bis asiatischer Küche, Steckerlfisch, tolle Bars und viele Angebote mehr sorgen fü̈r das leibliche Wohl.


Die Summer-Jazznight findet nur bei schönem Wetter statt. Bei Regen gibt es ersatzweise ab 20 Uhr eine fetzige Swing & Jive- Party mit „Vitello Tonnato & the Roaring Zucchinis” im Stadtsaal.


Hier alle Bands im Überblick: Die Brass-Hüpfer aus Burghausen sorgen fü̈r das nötige Warmup! Ab bereits ca. 18 Uhr gibt es feinsten Blech-Sound mit viel Humor und großer Bandbreite am Wöhrsee-Eingang. Dann zieht die Band durch die Altstadt, um anschließend auf der Stadtplatz-Bü̈hne bis ca. 20.30 Uhr zu spielen.


Soul Kitchen – das ist 110 Prozent grooviges Entertainment mit schweisstreibender Tanzgarantie. Die Band bringt das Beste aus 50 Jahren Soul in neuer, energiegeladener Interpretation mit bombastischem Bläsersound und temperamentvollem Rhythmus auf die Bü̈hne am Stadtplatz ab ca. 21 Uhr.


Die „Hot House Hooters“ erwecken traditionellen Jazz aus den Anfängen und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu neuem Leben. So bieten sie nicht nur Interessantes fü̈r den versierten Jazzfreund sondern auch, und vor allem, viel Spaß fü̈r Leute, die diese Musik neu fü̈r sich entdecken! Postieren werden sie sich am Eingang der Grüben.


Das Rehan Syed Ensemble widmet sich in einer traditionellen Quartett-Besetzung (Violine, zwei Gitarren, Kontrabass) dem musikalischen Erbe von Django Reinhardt, dem Vater des Gypsy Jazz. Das Quartett brilliert in den Grüben mit hoher Virtuosität und ansteckender Spielfreude und verpackt die mitreissende Musik der 30er und 40er Jahre in farbige, lebhafte Arrangements.


Die Al Jones Bluesband spielt erdigen Blues – schnörkellos, direkt, ehrlich und mitreissend. Al Jones erzählt am Bichl mit seinem gelebten Blues ganz eigene Geschichten – von Frauen und Männern, von Siegen und Niederlagen.


Havana Melao sind Native Players aus Kuba, die mit österreichischen Jazzmusikern eine Melange bilden, in der sich ihre Arbeit mit internationalen Größen widerspiegelt. Die Leadsänger begeistern mit impulsiver Stimme und mitreißender Performance. Eine Symbiose aus pulsierender Percussion, perlenden Montunos von Piano und Bass sowie virtuosen Soli am Sax runden die Show am Platzl am Mautnerschloss zu einem musikalischen Hochgenuss ab.


Das Motto von Vitello Tonnato & the Roaring Zucchinis lautet schlichtweg: Swing is the thing! In den Las Vegas Nightclubs und Hotellounges entstand in den 50er und 60er Jahren eine Musik, die Leichtigkeit, Spielwitz und Entertainment in sich vereinte. Mit einer groovenden Rhythmusgruppe und einer humorvollen Show bringt die Band diese Atmosphäre authentisch und mit original Arrangements auf die Bü̈hne in der Mautnerstraße bei der Kaffeemühle (bei Regen im Stadtsaal).

 

Bei den Roaring Zucchinis trifft der geschmeidige und bezaubernde 40er Jahre Swing auf den energiegeladenen Jive, gewü̈rzt mit einer Prise italienischem Dolce Vita.


Tickets gibt es an den Abendkassen sowie online auf www.b-jazz.com. Der Eintritt beträgt fünf Euro; davon geht ein Euro an die Freiwillige Feuerwehr Burghausen. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Bei witterungsbedingter Absage der Jazznight gilt: Mit im Vorverkauf erworbenen Tickets ist der Einlass in den Stadtsaal zum Konzert von „Vitello Tonnato & the Roaring Zucchinis“ garantiert. Die Abendkassen-Tickets sind dann entsprechend der verfü̈gbaren Kapazität limitiert.


Ein Shuttle-Bus (nur bei schönem Wetter) vermeidet Parkplatz-Stress und bringt alle Besucher im 30-Minuten-Takt kostenlos zur Summer-Jazznight in die Altstadt. Fahrplan auf www.bjazz.com nachzulesen.
 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
10 Bildern



Autor: Andrea Obele/pa
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: