Die Wochenblatt App
26.06.2012 Salzburg

Entzückend: Fischotter- und Pumababys

Nachwuchs im Salzburger Zoo


Foto: Zoo Salzburg
Am 16. Mai brachte das Fischotter-Weibchen Baba zwei gesunde Fischotter-Babys und 10 Tage später, am 26. Mai, die Puma-Dame Winnie ein entzückendes Mädchen zur Welt.

Was haben Fischotter und Puma gemeinsam?

 

Beide Tierarten sind Raubtiere. Bei beiden Arten kommt der Nachwuchs behaart zur Welt, ist aber in den ersten Lebenswochen blind und eher hilflos. Fischotter-Babys öffnen ihre Augen erst im Alter von rund einem Monat. Beim Puma-Nachwuchs dauert es nur rund 10 Tage, bis sie mit ihren blauen Augen zum ersten Mal in die Welt schauen.

 

Bis zur sechsten Lebenswochen säugen Fischotter- und Puma-Weibchen ihren Nachwuchs. Danach probieren die Jungtiere auch mal feste Nahrung zu fressen.

 

Und bald wird gespielt!

 

Sobald die Jungtiere gut sehen können, beginnen sie die Welt spielerisch zu entdecken. Auch Fischotter-Mann Jonathan und Puma Yagul werden dann von ihrem Nachwuchs zum Spiel aufgefordert. Beide Väter nehmen die Aufforderungen von ihren Jungtieren gerne an. So können die Salzburger Zoo-Besucher recht bald die Fischotter- und auch Puma-Familien bei ausgiebigen Spielen beobachten!

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
4 Bildern



Autor: Andrea Obele/pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: