Die Wochenblatt App
06.09.2012 Salzburg

Salzburg: Austoben auf 50 Hektar

Großes Kinderfest im Freilichtmuseum

Freilichtmuseum
Foto: Freilichtmuseum
Traditionell findet das beliebte Kinderfest im Salzburger Freilichtmuseum am letzten Sonntag der Sommerferien statt, heuer am 9. September. Von 9 bis 17 Uhr wird das gesamte Museumsareal zu einem einzigen großen Spielepark mit über 40 Spiel-, Bastel- und Abenteuerstationen. Spiel, Spaß und Erlebnis sind angesagt.

Auf dem Programm stehen viele lustige Kinderspiele, Stelzen gehen, Zapfenwichtel und Schlüsselanhänger basteln, Spanschachteln verzieren, Kneten, Schminken, Steckerlbrot backen, Zielspritzen mit dem Feuerwehrschlauch, Austoben im Heuhupfberg, Bogenschießen, Wettlauf mit Tiroler Schi, die beliebte Bastelwerkstatt mit Brunhilde Grasser und vieles mehr. Salzburgs Pfadfinder und die Salzburger Feuerwehrjugend richten mehrere Abenteuerstationen ein. Auch Ponyreiten wird man wieder können. Märchenerzähler & Mundwerker Chris Ploier erzählt über die „Das dumme Teufelchen“, der beliebte Zauberclown Tommi erfreut Jung und Alt. Der Salzburgerland-Kasperl sowie das Kindertheater Harlekin sind zum ersten Mal mit dabei. Empfangen wird man beim Eingang von der Drehorgelspielerin Kerstin mit dem sprechenden Raben Valentin.


Auch viele Handwerker des Freilichtmuseums sind an diesem Tag ganz auf Kinder eingestellt: Die Kinder können ein eigenes Radiogerät basteln, Kerzen verzieren, Eierbecher drechseln oder beim Steinmetz alle ihre überschüssigen Kräfte loswerden. Und wer noch immer nicht genug hat, fährt am besten noch eine Runde mit der Museumseisenbahn.



Das Kinderfest im Freilichtmuseum findet unter Mitwirkung der Salzburger Pfadfinderinnen und Pfadfinder, dem Theater Harlekin, der Salzburger Feuerwehrjugend, Helga Wallner-Flöckner und ihrem Kinderparties-Team statt. Ein Programm mit Übersichtsplan ist kostenlos an der Kassa erhältlich, im Rahmen der Familienkarte haben Kinder in Begleitung der Eltern freien Eintritt.

Autor: Andrea Obele
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: