wahlen
16.10.2012 Deutschland

European Outdoor Film Tour

Abenteuer und Outdoorsport


Foto: EOFT
Die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) zeigt acht Kurzfilme und Dokumentationen mit einer Gesamtlänge von 120 Minuten. Die E.O.F.T. erzählt die Geschichten von Abenteurern und Outdoorsportlern, deren Neugier stärker ist als die Angst vor dem Unbekannten und dem eigenen Versagen.

Im Fokus stehen Kletterer, Slackliner, Wingsuit-Flyer, Mountainbiker und Snowboarder, die an ihre persönlichen Grenzen gehen, um die intensivsten Momente ihres Lebens erleben. Vom 10. Oktober bis Mitte Dezember ist die E.O.F.T. 12/13 in Europa unterwegs. Über 200 Termine in neun Ländern stehen auf dem Programm.

 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
28 Bildern



 

Die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) zeigt die spannendsten Sport- und Abenteuerfilme des Jahres, unter anderem die Expeditionsdoku „The Crossing“: „Achsenbruch. Sch...!“ murmelt Chris Bray und schaut betreten auf den Boden. Gerade eben ist er mit seinem Expeditionspartner ClarkCarter noch mit vollem Tempo den Hügel heruntergesaust und jetzt liegt ihr Gefährt zerstört am Boden. Das PAC hat vor Victoria Island kapituliert.

 

Sieht fast so aus, als sei die Expedition hier zu Ende. Eigentlich wollten Chris und Clark die ganze Insel überqueren. 1000 Kilometer durch die arktische Tundra: dafür haben sie ihr PAC konstruiert, das Paddleable Amphibious Cart - und bis vor zwei Minuten ist es mit seinen vier überdimensionalen Traktorreifen noch problemlos über Felsbrocken, Eis und durch knietiefen Matsch gerollt. Aber wie soll es jetzt weitergehen? „Wir haben erst mal ein bisschen geschlafen, eine heiße Schokolade getrunken und nachgedacht“, erinnert sich Clark. Dann wurde die kaputte Achse kurzerhand mit einer Handsäge gekürzt „... und nach zehn Stunden ging es endlich weiter,“ meint Chris und fügt trocken hinzu: „Ich bin nur froh, dass es nicht gestern im strömenden Regen passiert ist!“

Bleibt nur zu hoffen, dass das PAC auch den Rest der Reise unbeschadet übersteht. Die Kevlarüberzüge der Reifen sehen bereits jetzt sehr mitgenommen aus - obwohl sie aus dem gleichen Material bestehen, aus dem auch kugelsichere Westen gemacht sind. Aber auch für dieses Problem werden Chris und Clark hoffentlich eine Lösung finden.

 

Die beiden australischen Tüftler sind nicht die einzigen Querdenker im Filmprogramm der neuen E.O.F.T. Slackliner Andy Lewis ist mindestens genauso verdreht. Eine Anfrage von Madonna(!), sie als Showact auf ihrer Welttournee zu begleiten, lehnte er ab: „Das ist nicht mein Ding.“ Einen gemeinsamen Auftritt hatten die beiden dann aber doch: in der Halbzeitshow des amerikanischen Superbowls.

Aber eigentlich braucht Andy für seine Tricks keine große Bühne. Der amtierende Weltmeister hat den Rückwärtssalto auf der Slackline
erfunden und verzichtet beim Highlining sogar ab und an auf’s Sicherungsseil - und auf jegliche Bekleidung dazu. Mit nur 26 Jahren gilt er bereits als „Father of Modern Tricklining“ - auch wenn es mit seiner Vorbildfunktion nicht weit her ist. Nicht alles, was Mr. Slackline
macht, ist jugendfrei, geschweige denn zur Nachahmung empfohlen... Sein Porträt „Sketchy Andy“ wird auf der E.O.F.T. 12/13 zu sehen
sein.

Außerdem im Programm: „The Shapeshifter“. Mit einer Warnfackel am Heck taucht Kajaker Ben Marr das Spiel mit den Elementen in ein völlig neues Licht. Mystische Whitewater-Action, packender Sound: ein visuelles Highlight der E.O.F.T. 12/13!


Weitere Infos zu den Filmen, Tickets und Terminen finden Sie auf WWW.EOFT.EU

Autor: Andrea Obele/pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: