10.11.2017, 21:28 Uhr

Turnier Tänzer der Regensburger Turnerschaft holen sich den Hallertauer Hopfenpokal

Am 4. und 5. November fand das Turnier um den Hallertauer Hopfenpokal statt. (Foto:privat)Am 4. und 5. November fand das Turnier um den Hallertauer Hopfenpokal statt. (Foto:privat)

In einem freundschaftlichen Wettstreit beim traditionellen Tanzturnier um den Hallertauer Hopfenpokal am 4. und 5. November holten sich die RT-Paare den Hin- und Her-Wanderpokal der beiden Tanzsportvereine Regensburger Turnerschaft und FVgg Gammelsdorf wieder zurück.

REGENSBURG Die beiden Vereine pflegen eine sehr gute Zusammenarbeit und um den Spaßfaktor bei der gegenseitigen Teilnahme an den ausgerichteten Tanzturnieren zu erhöhen, wandert der Pokal regelmäßig hin und her. So haben die Gammelsdorfer am ersten Juli-Wochenende 2018 bei den ReTaTa, den Regensburger Tanzsporttagen in der RT-Halle, die Chance, sich den Pokal wieder zu sichern.

Mit den Einzelergebnissen des Turniers waren die Regensburger Paare auch sehr zufrieden. Besonders hervorzuheben ist der dritte Platz von Dr. Frank und Irina Beck, die sich in drei Runden unter 14 Paaren in der SEN II B Standard eine Platzierung ertanzten. Einen sehr guten zweiten Platz im Turnier der Klasse SEN III C errang das Tanzpaar Eduard und Elisabeth Kumberger in Konkurrenz mit 15 Paaren auf dem Parkett. Mit nur einem fehlenden Punkt können sich die beiden nun in aller Ruhe auf ihren baldigen Aufstieg in die B-Klasse vorbereiten. Als letztes Turnier der Veranstaltung fand die Klasse SEN III A Standard statt. Nachdem sie am Samstag schon ganz knapp den Pokalsieg wegen einer fehlenden Einserwertung verpasst hatten, holten sich Hubert und Sabine Buresch am Sonntag in der Vorrunde alle 25 möglichen Kreuze von der Wertungsrichtern. Im Finale setzten sie sich weiter an die Spitze und gewannen nach 2016 abermals den Hallertauer Hopfenpokal in ihrer Klasse, sodass die Tanztruppe mit zwei Pokalen in bester Stimmung die Heimfahrt antreten konnte.


0 Kommentare