10.11.2017, 14:31 Uhr

Kripo ist sich sicher Es war ein technischer Defekt

Bei dem Brand im Oktober entstanden 200.000 Euro Schaden. (Foto:Weber)Bei dem Brand im Oktober entstanden 200.000 Euro Schaden. (Foto:Weber)

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zum Brand in der Mittleren Bachstraße abgeschlossen.

STRAUBING Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing ergaben, dass der Brand in einem Straubinger Mehrfamilienhaus in der Mittleren Bachstraße (wir berichteten) außerhalb einer Wohnung auf einem Balkon im 3. Obergeschoss bei einem angesteckten Kühlschrank ausgebrochen ist. Aufgrund des starken Brandschadens an dem Kühlschrank war der Gutachterin des Bayerischen Landeskriminalamtes ein konkreter Nachweis nicht mehr möglich. Nach Abschluss der Ermittlungen ist sich die Kriminalpolizei jedoch sicher, dass es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt handelte. Hinweise auf eine Brandstiftung haben die Ermittlungen nicht ergeben. Der Brandschaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Anfänglich ging die Polizei noch von einem Schaden von ca. 500.000 Euro aus.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing sind abgeschlossen, der Vorgang wird der Staatsanwaltschaft Regensburg –Zweigstelle Straubing- vorgelegt.


0 Kommentare