13.11.2017, 08:38 Uhr

Unfallflucht 16 Leitplankenfelder an der A93 niedergewalzt und abgehauen

(Foto:Hannes Lehner)(Foto:Hannes Lehner)

Einem aufmerksamen Zeugen hat die Polizei die Klärung einer Unfallflucht auf der A 93 zu verdanken.

A93/NABBURG Ein 58-Jähriger tschechischer Staatsbürger war am Samstag, 11. November, um 20.55 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A93 in Richtung Regensburg unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Nabburg kam der Lkw aus nicht bekannten Gründen zu weit nach rechts und walzte dort 16 Leitplankenfelder nieder. Trotz des erheblichen Fremdschadens setzte der Trucker seine Fahrt unbeeindruckt fort. Weil ein Verkehrsteilnehmer den Vorfall beobachtet hatte, konnten Beamte der Autobahnpolizeistation Schwandorf sofort die Fahndung nach dem Flüchtigen aufnehmen. Er war bis zum Parkplatz Kronstetten weitergefahren und hatte dort angehalten. Der Unfallverursacher wurde zunächst festgenommen. Nach Vernehmung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung konnte er seine Fahrt fortsetzen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 5.000 Euro.


0 Kommentare