22.09.2010, 09:07 Uhr

Karin, Maria und Mona öffnen das Tor in eine andere Welt „Früher hätten sie uns auf dem Scheiterhaufen verbrannt”

Foto: mmsFoto: mms

Geister, Engel, Übersinnliches – Karin Falbogowski und ihre Kolleginnen aus Straubing bieten die etwas andere Lebenshilfe

STRAUBING Vor ein paar hundert Jahren hätten sie uns auf dem Scheiterhaufen verbrannt“, lacht Karin Falbogowski. Sie hat eine Praxis für Lebensberatung und energetisches Heilen in Straubing, legt Karten, deutet die Aura eines Menschen und bietet noch vieles mehr an Lebenshilfe an. Mit „uns“ meint die Geistheilerin sich und ihre Kolleginnen Mona und Maria.

Was die Drei verbindet, kann man wissenschaftlich nicht erklären. „Entweder man glaubt daran oder nicht“, sagt Karin Falbogowski. Die Damen behaupten von sich, besondere Gaben zu besitzen. Karin kommuniziert unter anderem mit Engeln, Mona mit Tieren und Maria versteht es, Kontakt zu Geistern herzustellen. „Karin macht das professionell. Maria und ich haben ganz normale Jobs und bieten unsere Dienste eigentlich nur nebenbei an“, erklärt Mona. Aus diesem Grund wollen die beiden auch anonym bleiben. „Nicht jeder glaubt an Geister und Engel, das ist in der normalen Arbeitswelt ein Problem. Und der eine oder andere würde uns dann am liebsten in die Klapse stecken“, scherzt Maria. 

Doch so mancher Skeptiker wurde bereits überzeugt. Mona erinnert sich: „Ich hatte einen Fall, da wollte eine Familie wissen, warum ihre Katze ständig in die Wohnung macht. Ich habe mich mit der Katze unterhalten und sie sagte mir, sie mache es aus Wut, weil der Vater seine Frau und die Kinder schlecht behandelt.“ Anschließend sprach Mona mit der besagten Ehefrau – und wurde in allen Details bestätigt. 

Während des Wochenblatt-Gesprächs sitzt auch eine junge Frau, Mitte 20, mit am Tisch. Sie hofft auf Hilfe, befürchtet Flüche, die auf ihr liegen. Maria sagt: „Du hast sechs Seelen, die sich im Hals und Magenbereich niedergelassen haben.“ Die junge Frau bestätigt, häufig unter Halsschmerzen und Magenkrämpfen zu leiden. Karin Falbogowski mischt sich ein: „Ein Baby ist auch dabei. Gibt es eine Verbindung zu Ihnen und einem Säugling?“ Die „Patientin“ antwortet schockiert: „Meine Mutter hatte eine Abtreibung“, und Falbogowski fährt fort: „... und nun ersucht das Kind um Aufmerksamkeit.“

Für Viele klingt das alles nur nach Hokuspokus und falschem Voodoo, wissen die drei „Hexen“. Doch Maria versucht zu erklären: „Es ist doch jedem schon mal passiert, dass man an jemanden denkt, den man schon lange nicht mehr gesehen hat. Und plötzlich ruft derjenige an.“ Sicher könne man sagen, es sei Zufall. „Aber ist es denn wirklich nur ein Zufall?“

Karin Falbogowski, die unter anderem auch in einem Medical Center tätig ist, hat ihre Praxis am Stadtgraben 45 in Straubing. Nähere Informationen zu Rückführungen, Ahnenstellen und ähnliches gibt es bei ihr unter Telefon 0170/4032703 oder im Internet unter www.herzerlraum.de. 


0 Kommentare