10.09.2012, 22:48 Uhr

Gewässer drohte zu kippen: Feuerwehr und THW belüften Weiher

Foto: THW SchwandorfFoto: THW Schwandorf

Am Montagfrüh, 10. September, haben Mitglieder des Angelvereins Teublitz festgestellt, dass mehrere verendete Fische auf der Wasseroberfläche des "Tausenpfundweihers" bei Katzdorf schwammen. Bei Messungen stellte man einen extrem niedrigen Sauerstoffgehalt im Wasser fest, weswegen das Gewässer zu kippen drohte.

KATZDORF/TEUBLITZ Die Feuerwehren aus Teublitz, Katzdorf, Münchshofen, Premberg und Saltendorf an der Naab wurden alarmiert um das Wasser mit Pumpen umzuwälzen. Am Nachmittag wurde dann auch das THW Schwandorf zur Unterstützung angefordert. Mit der selbst gebauten Belüftungsdüse an einer Tauchpumpe mit einem Durchsatz von 2.500 Litern pro Minute wurde das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff angereichert.

Nichtsdestotrotz sind leider zahlreiche Fische verendet, darunter auch größere Zander, Hechte und Karpfen. Diese wurden von mehreren Booten aus mit Keschern eingesammelt und anschließend sofort vergraben.

Gegen 19 Uhr hatte sich der Sauerstoffgehalt soweit stabilisiert, dass die Belüftung vorerst ausgesetzt werden konnte. Sollte dieser jedoch wieder in den kritischen Bereich sinken, wird die Belüftung fortgesetzt.


0 Kommentare