25.07.2010, 09:52 Uhr

In Regensburger Disko: Erst durchsaufen – dann Zeche prellen und pöbeln

Ein 21jähriger wollte am Samstag in einer Regensburger Disko besonders schlau sein: Erst betrank er sich, dann warf er die Getränkekarte, die als Rechnung gilt, einfach weg – als er zum Pöbeln anfing, wurde es den Sicherheitskräften zu bunt. Sie holten die Polizei.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei gegen Mitternacht zu einer Diskothek im Stadtsüden gerufen. Dort hatte ein 21jähriger Gast gänzlich ohne Geld die Diskothek betreten, eine nicht näher bekannte Menge an alkoholischen Getränken konsumiert und danach seine dort erhaltene Getränkekarte weggeworfen. Weil er in seinem Zustand dann aber noch andere Gäste belästigte, wurde das Sicherheitspersonal auf ihn aufmerksam. Dabei kam dann auch der Zechbetrug zutage.

Der Bursche wurde von der Polizeistreife mitgenommen und im Arrest ausgenüchtert. Neben der Getränkerechnung des Diskothekenbetreibers muss er außerdem mit einer Strafanzeige wegen des vorangegangenen Betruges fest rechnen.


0 Kommentare