07.09.2010, 16:30 Uhr

TV-Team filmt: Die Russen in Regensburg

Ein russisches Fernsehteam hat sich jüngst in Regensburg umgesehen. Eingefädelt wurde der Film-Dreh von der Tourismus GmbH, einer Tochter der Stadt Regensburg. Dafür bekam die Stadt ordentlich Werbung in Putins und Medwedews Riesenreich.

REGENSBURG Die Welterbestadt Regensburg im In- und Ausland als Reisedestination bekannt zu machen, das ist die Hauptaufgabe der Regensburg Tourismus GmbH (RTG). Vorrangig zielt die Arbeit der Marketingabteilung auf die Hauptmärkte der RTG – Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Schweiz, Ungarn, Tschechien, die USA und Japan – ab. In diesem Zusammenhang werden mehrmals im Jahr internationale Journalisten und Filmteams eingeladen, um die Destination Regensburg weltweit zu präsentieren und zu fördern. Die RTG kooperiert hier mit ihren Partnern Deutsche Zentrale für Tourismus und Bayern Tourismus Marketing GmbH.

Neben den Hauptmärkten hat sich 2010 besonders Osteuropa als Markt mit Zukunftspotential herausgestellt. Am vergangenen Wochenende konnte ein weiterer Schritt unternommen werden, um die mediale Präsenz Regensburgs besonders in Russland zu vergrößern.

Die RTG begrüßte ein russisches TV-Team in Regensburg, das am Freitag und Samstag mehrere Stationen für die wöchentlich ausgestrahlte Reisesendung "Ih nravy" ("Ihre Sitten") gefilmt hat. Das Hauptthema der Dreharbeiten lautete „Römer in Regensburg“. Zusätzlich konnte das Kamerateam von einigen Handwerksbetrieben begeistert werden und nahm diese mit in die Programmgestaltung auf. Die Bürsten Manufaktur Ernst, der „Hutkönig“ am Dom und der Teeladen „Via Ponte“ wurden daher ebenfalls in den Drehplan integriert.

Das TV-Team war bereits mehrfach in Deutschland, was zu einer Reihe interessanter und informativer Berichte über verschiedene Regionen Deutschlands, darunter auch Bayern, geführt hat.

Sämtliche Berichterstattungen werden zusätzlich zur Ausstrahlung auf dem russischen TV-Sender NTV online zur Verfügung gestellt (www.ihnravy.ru).


0 Kommentare