16.07.2017, 09:38 Uhr

Premiere Solide Aida und eine umwerfende Prinzessin als Star bei den Schlossfestspielen

REGENSBURG, GERMANY - JULY 14: Gloria von Thurn und Taxis and her daughter Elisabeth von Thurn und Taxis attend the Thurn & Taxis Castle Festival 2017 - 'Aida' Opera Premiere on July 14, 2017 in Regensburg, Germany. (Photo by Isa Foltin/Getty Images) Foto: Isa Foltin (Foto:Schmid)REGENSBURG, GERMANY - JULY 14: Gloria von Thurn und Taxis and her daughter Elisabeth von Thurn und Taxis attend the Thurn & Taxis Castle Festival 2017 - 'Aida' Opera Premiere on July 14, 2017 in Regensburg, Germany. (Photo by Isa Foltin/Getty Images) Foto: Isa Foltin (Foto:Schmid)

Solide Aida bei der Premiere: Die Regensburger Schlossfestspiele sind weitgehend trocken am Freitagabend gestartet. Mit dabei waren zahlreiche Prominente aus ganz Deutschland, aber auch enge Freunde von Fürstin Gloria - und ihre bezaubernde Tochter Elisabeth von Thurn und Taxis!

REGENSBURG Elisabeth von Thurn und Taxis war unzweifelhaft - natürlich zusammen mit ihrer Mutter - der Blickfang bei der Premiere der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2017. Zum 15. Mal lädt der leider erkrankte Impressario Reinhard Söll zusammen mit der Fürstin ins Schloss St. Emmeram ein, um Konzerte und Aufführungen quer durch die Musikgenres zu bieten.

Am Freitagabend reüssierte die Staatsoper Prag unter de rLeitung von Andreas Sebastian Weiser mit einer soliden und eingängigen Aufführung der Aida von Guiseppe Verdi. Aida wurde bei den Schlossfestspielen nicht das erste Mal inszeniert. Während aber bei der vergangenen Aufführung das imposante Bühnenbild, das jenes alte Ägypten zeigte, in dem die Oper spielt, in Kontrast zur barocken Schlossfassade setzte, war diese Aufführung in Sachen Bühne erfreulich zurückhaltend. Dafür legte man Wert auf ausgeklügelte Kostüme und eine imposante Ausstattung.

Die Aufführung wurde dann auch trotz anfänglichen Regens zu einem musikalischen Erfolg mit guten bis hervorragenden gesanglichen Leistungen. Weiter gehen die Schlossfestspiele mit dem Popsänger Ronan Keating (Sonntagabend), Amy MacDonald (Montagabend) und Italorocker Zucchero am Dienstagabend. Und am Mittwoch kommt dann das Wochenblatt Print, in dem wir ausführlich hinter die Kulissen der Festspiele, dem Empfang bei Fürstin Gloria und dem Who-is-Who der Gästeliste blicken werden.


0 Kommentare