09.06.2016, 09:37 Uhr

Wegen Hochwasser Gesundheitsamt gibt Badeverbot am Rottauensee raus

Foto: Holger BeckerFoto: Holger Becker

Das Gesundheitsamt spricht für den Rottauensee (Gemeinde Postmünster) und den Badesee Gries (Bad Birnbach) eine Badewarnung aus.

POSTMÜNSTER Durch die Starkregenereignisse in der vergangenen Woche ist es in beiden Badeseen zu vermehrten Einschwemmungen und zu einem erhöhten Wasserstand gekommen. Aus Sicherheitsgründen (erschwerter Einstieg, Treibgut) und aus vorbeugenden gesundheitlichen Gründen wegen der zurzeit starken Trübung rät das Gesundheitsamt vom Baden in diesen beiden Gewässern ab. Zu gegebener Zeit werden Badewasserproben entnommen. Bei entsprechenden Ergebnissen kann dann die Warnung vom Gesundheitsamt wieder aufgehoben werden.

Außerdem weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass die Schwimmbäder in Triftern, Tann, Ulbering und Simbach wegen Starkregen und den dadurch bedingten Überschwemmungen derzeit geschlossen sind. In Tann und Triftern wird an der Behebung der Schäden gearbeitet, in Ulbering das Becken bereits wieder neu befüllt. Eine Wiedereröffnung nach einer mikrobiologischen Untersuchung wird durch die jeweilige Gemeinde in Absprache mit dem Gesundheitsamt in geeigneter Weise bekanntgegeben. 


0 Kommentare