13.09.2015, 00:00 Uhr

Durchgedreht 16-Jähriger steht unter Drogen und geht auf Polizeibeamte los

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Einen völligen Blackout hatte ein Jugendlicher unter Einfluss von LSD und Crystal Meth.

EGGENFELDEN Unter Einfluss von LSD und Crystal Meth tickte ein 16-jähriger Jugendlicher am Samstag, 12. September, gegen 18.05 Uhr völlig aus und griff zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Eggenfelden an, die ihn in Gewahrsam nehmen wollen. Der junge Mann fiel einem Passanten auf, da er Kreidebleich und hilflos wirkend auf einer Bank am Stadtbrunnen vor dem Rathaus saß. Er hatte sich übergeben.

Als ihm der Mann helfen wollte und ihm auch mitteilte, den Sanka und die Polizei informiert zu haben, lief dieser unkontrolliert in Richtung Öttinger Straße/Busparkplatz weg. Beim Überqueren der Öttinger Straße schlug er gegen das Seitenfenster eines BMW-Cabrio. Eine Taxifahrerin, die mit  ihrem Fahrzeug ebenfalls dort stand, schubst er rückwärts gegen ihr Fahrzeug und lief weiter. Vor dem Haupteingang der Spieltheke konnte er von zwei Polizeibeamten der PI Eggenfelden  angesprochen werden, reagierte jedoch nicht und griff diese sofort mit Fußkicken an. Durch Zurückweichen wurden Verletzungen vermieden.

Über den rückwärtigen seitlichen Eingang der Spielothek betrat der 16-Jährige die Spieltheke und entwendete dort eine Flasche Cola. Dort konnte er letztendlich durch die Polizeibeamten wieder angetroffen werden und ging sofort mit Fußtritten in Richtung der Beamten los, bespuckte auch die Beamten. Er wurde mit einfacher körperlicher Gewalt überwältigt und wegen dessen Aggressivität wurden ihm die Handschellen angelegt. Mit dem Sanka kam er unter Polizeibegleitung zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Eggenfelden.

Ein Alkotest ergab 0,00 Promille. Im Krankenhaus räumte er den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Gegen ihn wird wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Anzeige erstattet.

Beteiligte, insbesondere der nicht bekannte Führer des BMW-Cabrios bzw. die Taxifahrerin, werden gebeten, sich mit der PI Eggenfelden in Verbindung zu setzen. Tel. 08721/9605-0.


0 Kommentare