21.06.2014, 00:00 Uhr

Kripo ermittelt: Hetzparolen und Hakenkreuze Nazi-Schmierfink in Hauzenberg

Foto: PolizeiFoto: Polizei

Bisher unbekannte Täter verunstalteten in Hauzenberg eine öffentliche Verkehrsfläche mit verbotenen Schriftzügen und Zeichen sowie ausländerfeindlichen Parolen.

HAUZENBERG An der Fußgängerunterführung Schulstraße/ Fritz-Weidinger-Straße wurden die Wände mit fremdenfeindlichen Parolen und Symbolen der Nazi-Diktatur (Hakenkreuze/ SS-Runen) besprüht.

Als Tatmittel verwendeten die Verursacher schwarze Lackfarbe. Nach ersten Ermittlungen lässt sich die Tatzeit von Mittwoch (18.06.), 23.15 Uhr bis Donnerstag (19.06.), 11.15 Uhr eingrenzen.

Der städtische Bauhof wurde bereits informiert, um die Schmierereien zeitnah zu beseitigen.

Die strafrechtlichen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen hat die Kriminalpolizei Passau aufgenommen.

Diese bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im fraglichen Zeitraum im Umfeld des Tatorts verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann anderweitig zur Aufklärung der Tat beitragen? Zeugen werden gebeten, unter der Tel. 0851/9511-0 mit den Ermittlern Verbindung aufzunehmen.


0 Kommentare