05.06.2013, 10:54 Uhr

Stadt kommt glimpflich davon Hochwasser: Über Vilshofen läuft die A3-Umleitung

Foto: Fritz GreilerFoto: Fritz Greiler

Glimpflich kam bislang Vilshofen an der Donau davon, der Pegel steht seit heute früh bei 7,16 m. Seit dem Wochenende sind Parkplätze und Donaupromenade überflutet. Seit der A3-Sperrung und der Umleitung des Schwerlastverkehrs über die B8 und die Donaubrücke staut sich stattdessen der Verkehr in Vilshofen!

VILSHOFEN AN DER DONAU / HANNOVER Mittwochfrüh konnte Bürgermeister Georg Krenn vermelden: Donau-Pegel bei 7,16 Meter. Und das blieb auch den Vormittag so.

Die Donaubrücke bei Vilshofen hat ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, da von der B8 Richtung Plattling / Osterhofen kommend vor allem LKW von der gesperrten A3 umgeleitet werden, bei Vilshofen über die Donau und dann Richtung Autobahnzubringer Aicha vorm Wald.

Der Flugplatz sowie die äußere Kapuzinerstraße, Einmündung B8, sind überflutet.

Anbei Bilder aus Vilshofen:

Hier eine Pressemitteilung der Polizei zur Verkehrsbelastung in Vilshofen:

VILSHOFEN/WINDORF/LANDKREIS PASSAU: Durch die Sperrung der Bundesautobahn A 3 zwischen Garham und Deggendorf ist die Verkehrslage im Bereich der Polizeiinspektion Vilshofen angespannt und wird sich auch die nächsten Tagen nicht wesentlich verbessern.      Aufgrund der Sperrung der Autobahn kommt es in der gesamten Region zu erheblichen Verkehrsstörungen auf den Umleitungsstrecken und vor allem im Bereich der Donaubrücke in Vilshofen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diese Strecken weitgehend zu umfahren. Autofahrer müssen sich auf mehrere Kilometer Stau einstellen. Die Polizei versucht mit verstärkten Kräften den Verkehrsfluss aufrecht zu erhalten.  


0 Kommentare