03.02.2012, 11:22 Uhr

10.000 Euro in die Türkei überwiesen: Hauzenberger fällt auf Abzocker herein

Ein 51-jähriger Hauzenberger ist auf eine dummdreiste Abzocke reingefallen und hat dadurch 10.000 Euro verloren!

HAUZENBERG Der Hauzenberger bekam einen Anruf wobei ihm mitgeteilt wurde, dass er bei einem Gewinnspiel fast 50.000 Euro gewonnen habe. Vor der Gewinnauszahlung müsse er aber erst 19 % des Gewinnes auf eine Bank in die Türkei überweisen. In der Hoffnung auf den Gewinn überwies der Mann gutgläubig fast 10.000 Euro in die Türkei. Das Geld ist weg, den versprochenen Gewinn hat es nie gegeben.


0 Kommentare