20.09.2010, 16:47 Uhr

Rache für angefahrenen Schmusetiger Autofahrer von Katzenfreund vermöbelt

Ein Tittlinger Tierfreund mutierte zum rabiaten Racheritter und attackierte einen 19-jährigen Autofahrer mit den Fäusten, nachdem dieser eine Katze angefahren hatte.

TITTLING Am Samstag Vormittag war ein 19-jähriger Mann mit seinem Pkw im Tittlinger Ortsteil Rothau unterwegs. Als er durch die Siedlungsstraße  "Am Scheuwelhölzl" fuhr, liefen zwei Katzen über die Fahrbahn. Der Fahrer führte eine Vollbremsung durch, konnte jedoch nicht verhindern, dass eine Katze leicht erfasst wurde. Dies veranlasste einen Anwohner, der die Situation beobachtet hatte, zum Fahrer hin zu laufen. Zuerst schlug der 22-jährige mit den Fäusten mehrfach auf die Motorhaube des Pkw, dann riss er die Fahrertüre auf und verpasste dem Fahrer unvermittelt drei Faustschläge ins Gesicht.   Zeugen konnten den aufgebrachten Katzenliebhaber schließlich beruhigen und von weiteren Taten abhalten. Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzung wurden eingeleitet. Die angefahrene Katze hat den Unfall offenbar unbeschadet überstanden.


0 Kommentare