14.09.2017, 11:32 Uhr

Der Mann hatte keinen Schutzhelm auf! 65-Jähriger stirbt bei Mopedunfall: Gutachter soll Unfall rekonstruieren

Ein 65-jähriger Mopedfahrer wurde am Donnerstag, 14. September, gegen 8.30 Uhr in Dorfbach bei Ortenburg beim Linksabbiegen von einem überholenden Auto erfasst und bei dem anschließenden Sturz tödlich verletzt.

ORTENBURG Gegen 8.30 Uhr waren ein 65-jähriger Mopedfahrer aus Dorfbach und eine 43-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Rottal-Inn in der geschlossenen Ortschaft Dorfbach aus Richtung Ortenburg kommend auf der Straße „Am Steinbach“, der Staatsstraße 2119, in Richtung Fürstenzell unterwegs. Noch vor dem Dorfbacher Sportplatz überholte die Autofahrerin den vor ihr fahrenden Mopedfahrer.

Im selben Moment bog dieser plötzlich nach links zu einem Anwesen hin ab. Der Mopedfahrer wurde vom Auto erfasst und stürzte. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 65-Jährige trug keinen Schutzhelm. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Das Moped und das Auto wurden bei dem Unfall leicht beschädigt. Der Gesamtsachschaden dürfte etwa 4.000 Euro betragen. Die Unfallstelle war bis gegen 10.30 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt. Es wurde örtlich umgeleitet.

Zur Unterstützung waren auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dorfbach im Einsatz. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau war ein Unfallgutachter vor Ort, um den genauen Hergang zu rekonstruieren. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt.


0 Kommentare