16.05.2017, 18:38 Uhr

Außerdem betrunkener Autofahrer erwischt Rollerfahrer ohne Führerschein und mit Drogen intus

Foto: DEKRA (Foto:Schmid)Foto: DEKRA (Foto:Schmid)

Zwei Verkehrsdelikte deckten Beamte der Polizeistation Waldkirchen im Laufe des Montags, 15. Mai, im Stadtgebiet Waldkirchen auf.

WALDKIRCHEN Zur Mittagszeit wurde zunächst ein 49-jähriger Rollerfahrer zur Verkehrskontrolle angehalten, der für sein fahrerlaubnispflichtiges Kleinkraftrad keinen Führerschein vorweisen konnte. Er war nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung, weshalb gegen ihn nach Unterbindung der Weiterfahrt ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde. Da sich bei ihm während der Überprüfung auch Verdachtsmomente für eine Drogenbeeinflussung ergaben und ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest entsprechend positiv ausfiel, musste er sich zudem einer Blutentnahme unterziehen. Sollte die Blutuntersuchung die Drogenbeinflussung bestätigen, droht dem Mann im Bußgeldverfahren zusätzlich eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Ein 26-jähriger Autofahrer geriet schließlich in den späten Abendstunden in den Fokus einer Streifenbesatzung, weil an seinem Pkw ein Scheinwerfer defekt war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten schließlich Alkoholgeruch bei dem Fahrzeuglenker fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich, weshalb die Weiterfahrt auch in diesem Fall unterbunden wurde. In der Folge wurde gegen den Mann wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze ein Bußgeldverfahren eingeleitet, das wohl eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot von mindestens 1 Monat nach sich ziehen wird. Der Pkw wurde im Anschluss von seinem noch fahrtüchtigen Beifahrer übernommen.


0 Kommentare