08.03.2015, 10:34 Uhr

Beim Überholen von der Straße abgekommen Betrunkener Autofahrer fährt gegen Verkehrsschild

Foto: lecic / 123RF StockfotoFoto: lecic / 123RF Stockfoto

Ein ziemlich betrunkener Audi-Fahrer aus dem Landkreis Passau ist während eines Überholmanövers von der Fahrbahn abgekommen, dann rammte er ein Verkehrsschild.

PASSAU Am Sonntagmorgen, 8. März, gegen 4.30 Uhr, war ein 24-jähriger Audi-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis Passau mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 85 in Fahrtrichtung Tiefenbach unterwegs. Auf Höhe des sogenannten Nicolaholzes wollte der 24-Jährige einen anderen Wagen überholen.

Dabei kam der Autofahrer ohne Fremdbeteiligung nach links ins Bankett ab und rammte nach ca. 100 Metern ein Verkehrsschild. Nachdem ein Augenzeuge die Polizei verständigt hatte, wurde durch die Beamten am Unfallort festgestellt, dass der unverletzte Unfallfahrer erheblich betrunken war. Aus diesem Grund wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher.

Durch den Zusammenstoß war das Auto des 24-jährigen Unfallfahrers total beschädigt worden und musste daher abgeschleppt werden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro. In welcher Höhe sich der entstandene Fremdschaden bewegt, muss noch ermittelt werden. Gegen den nunmehr beschuldigten Unfallfahrer ist ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet worden.


0 Kommentare