15.04.2014, 14:29 Uhr

Einsatz der Feuerwehr Brand in Landshuter Autohaus

Foto: FDFoto: FD

Feueralarm in einem Landshuter Autohaus. Im Keller der Firma in der Straubinger Straße ist am Dienstagmittag ein Brand ausgebrochen. Laut ersten Mitteilungen der Polizei wurden dabei mehrere Autos in Mitleidenschaft gezogen. Es gab drei Leichtverletzte.

LANDSHUT Die genaue Ursache für das Feuer, betroffen ist das Autohaus Vollmann in der Straubinger Straße, ist laut Polizei noch unklar. Ermittler der Kripo seien zum Brandort ausgerückt. Bei derm Feuer wurden drei Personen leicht verletzt. Sie mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Laut einer Meldung der Landshuter Feuerwehr hätten in einem Lagerraum mehrere Autos Feuer gefangen. "Durch die brennenden Fahrzeuge, Schmiermittel und Autoreifen war es für die eingesetzten Feuerwehrkräfte besonders schwierig, durch den dichten Rauch bis zum Brandort vorzudringen", heißt es.

"Als die alarmierten Löschzüge und Feuerwehren am Dienstagmittag am Autohaus in der Straubinger Straße eintrafen, drang bereits dichter Qualm über die Tiefgaragenabfahrt nach draußen", so die Brandbekämpfer. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei das Feuer im Bereich eines abgestellten Autos ausgebrochen und habe von dort auf zwei weitere Wagen sowie in der Umgebung gelagerte Materialien übergegriffen. Erschwerend kam bei den Löscharbeiten hinzu, dass sich mehrere Glutnester bis in die Deckenbereiche gefressen haben, woraufhin Teile der Deckenkonstruktion abmontiert werden mussten.

Im Einsatz sind derzeit noch über 55 Einsatzkräfte der Landshuter Löschzüge Stadt, Rennweg und Siedlung sowie der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung und die Feuerwehr Piflas mit insgesamt 15 Fahrzeugen. Zur Unterstützung bei der Belüftung ist zudem ein Großlüfter der Landshuter BMW Werksfeuerwehr vor Ort. Die genaue Brandursache sowie die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar.


0 Kommentare