23.05.2012, 23:39 Uhr

Verdienter Heimsieg gegen den SV Heimstetten SpVgg Landshut legt mit 1:0 in Regionalliga-Relegation vor!

Foto: Stefan KleinFoto: Stefan Klein

Mit einem verdienten 1:0-Heimsieg gegen den SV Heimstetten hat sich die SpVgg Landshut am Mittwochabend in der Relegation zur Regionalliga Bayern eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag geschaffen.

LANDSHUT Dabei musste die "Spiele" vor gut 1.000 Zuschauern gegen den Bayernliga-15. nicht nur auf Stürmer Christoph Hösl, sondern auch auf die komplette Stamm-Innenverteidigung mit Tobias Rewitzer und Christian Steffel sowie auf Jakob Grauschopf, einen weiteren Abwehrspieler, verzichten.

Entsprechend schwer tat sich die SVL in der Anfangsphase. Eine Großchance der in Halbzeit eins klar feldüberlegenen Heimstettener in der 20. Minute konnte Ernst Krumpholz erst kurz vor der Torlinie klären. Die tief stehenden Gastgeber ließen die Gäste in der Folge jedoch nicht mehr groß zur Entfaltung kommen und hatten ihrerseits durch einen strammen Schuss von Christian Gebhardt ans Außennetz und Michael Rosenwirth zwei gute Möglichkeiten zur Führung.

In der zweiten Hälfte nahm die SVL ihr Herz richtig in die Hand und wurde dafür belohnt: Einen Vorstoß von Krumpholz über links konnten die Gäste nur noch per Foul im Strafraum stoppen. Landshuts Kapitän Andreas Gotthardt verwandelte den fälligen Strafstoß in Minute 60 bombensicher zur umjubelten Führung. Rosenwirth schon kurz vor dem 1:0 und dem eingewechselten Ali Attieh boten sich weitere gute Torgelegenheiten. Die einzig wirklich große Chance des SV Heimstetten per Kopfball vereitelte kurz vor dem Abpfiff SVL-Torhüter Stefan Schmid mit feiner Parade.

Damit hat sich die SpVgg Landshut eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Heimstetten am kommenden Samstag herausgespielt. Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung in der Defensive sollte das Vorrücken in die 2. und entscheidende Runde der Regionalliga-Relegation drin sein.


0 Kommentare