26.04.2012, 16:53 Uhr

Alkohol, Prügel und viel Arbeit für die Polizei Ramba Zamba auf der Dult

Die eingesetzten Polizeibeamten auf der Landshuter Dult konnten sich am Mittwochabend über mangelnde Arbeit nicht beschweren, in den meisten Fällen war übermäßiger Alkoholgenuss der Grund für die Einsätze.

LANDSHUT Die Polizei wurde zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen gegen 22 Uhr auf dem Festplatz gerufen. Nach Feststellung des Sachverhalts erhielten alle Beteiligten einen Platzverweis ausgesprochen

Ein 17-jähriger Schüler aus Landshut war jedoch aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung nicht einsichtig und beleidigte die Polizisten. Zur Durchsetzung des Platzverweises musste der junge Mann in Gewahrsam genommen werden. Der Schüler leistete dabei erheblichen Widerstand, wobei er mit den Füßen und Händen nach den Polizeibeamten schlug. Ein Polizist wurde dabei im Gesicht getroffen, ein weiterer Beamter erhielt einen Schlag gegen den Fuß. Nach entsprechender Blutentnahme wurde der Jugendliche an seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Gegen 23.15 Uhr beleidigte eine 18-jährige Schülerin aus dem Landkreis die auf dem Dultgelände eingesetzten Beamten. Ohne jeglichen Grund zeigte die erheblich betrunkene junge Frau der Polizeistreife mehrfach den „Mittelfinger“. Sie wurde deshalb einer Personenkontrolle unterzogen. Gegen die Maßnahme wehrte sie sich derart, dass auch sie gefesselt und zur Festwache gebracht werden musste.

Einen Maßkrugdieb ertappte die Polizei gegen 23.50 Uhr. Der 21-Jährige aus Vilsbiburg hat mit einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl zu rechnen.

Gegen 21.45 Uhr ereignete sich in einem Festzelt der Diebstahl eines Mobiltelefons im Wert von 200 Euro. Das Handy war lediglich in der Hosentasche deponiert, so dass es für den Dieb ein Leichtes war, im Gedränge das Telefon zu entwenden. Gegen 22.45 Uhr musste eine Polizeistreife auf dem Festgelände gegen eine 15-jährige Schülerin aus dem Landkreis einschreiten. Das Mädchen hatte einen Alkoholpegel von mehr als zwei Promille intus und wurde demzufolge in Gewahrsam genommen.

Die verständigte Mutter holte das Mädchen von der Dultwache ab. Mehrere Personen, die während des Abends auf dem Dultgelände den Weg in eine Toilettenanlage nicht mehr rechtzeitig fanden und in „Wildbiesler-Manier“ agierten, wurden kontrolliert. Sie werden in den nächsten Tagen eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige bzw. einen Bußgeldbescheid der Stadt Landshut wegen einem Verstoß nach der Sicherheitssatzung erhalten.


0 Kommentare