03.03.2012, 21:02 Uhr

Tragisches Unglück in Ergolding 60-jähriger Obdachloser stirbt in brennendem Container

Auf tragische Weise kam am Samstagnachmittag in Ergolding ein 60-jähriger Bewohner beim Brand eines Wohncontainers ums Leben. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

ERGOLDING Am Ort des Geschehens, dem Festplatz in Ergolding, befinden sich zwei in geringem Abstand zueinander aufgestellte Doppelcontainer, die von der Marktgemeinde Ergolding als Notunterkunft für Obdachlose zur Verfügung gestellt werden.

Einer der ca. 3 mal 5 Meter großen Container geriet gegen 15 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Ein darin als einziger Bewohner registrierter 60-jähriger Mann konnte von der eintreffenden Feuerwehr nicht mehr aus den Flammen gerettet werden und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. 

Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der betroffene Container wurde völlig zerstört; der Schaden liegt bei ca. 35.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden unverzüglich vor Ort vom Kriminaldauerdienst aufgenommen. Die weitere Sachbearbeitung wird vom Fachkommissariat der KPI Landshut übernommen. Zum jetzigen Zeitpunkt können noch keinerlei Aussagen zur Entstehung des Brandes gemacht werden. Sobald entsprechend belastbare Fakten vorliegen, wird nachberichtet.

Von der Integrierten Leitstelle Landshut wurden nach Eingang der Mitteilung die Feuerwehren Landshut, Ergolding und Piflas alarmiert. Der Einsatz der rund 50 Feuerwehrleute wurde von Kreisbrandmeister Deller koordiniert. Seitens des Rettungsdienstes waren drei Rettungswägen, ein Notarzt und ein Einsatzleiter Rettungsdienst am Brandort.


0 Kommentare