18.10.2017, 16:11 Uhr

Die echte Polizei warnt die Bevölkerung eindringlich Vorsicht: Falsche Polizisten am Telefon!

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Bei der Landshuter Polizei häufen sich seit Dienstag Anrufe besorgter Bürger. Unbekannte versuchen aktuell vermehrt, telefonisch das Vertrauen zu gewinnen, indem sie sich als Beamte der Polizei Landshut ausgeben.

LANDSHUT Das darf nicht wahr sein und leider fallen manche unbescholtenen Bürger auf die Masche herein: Mit einer Lügengeschichte über angebliches Falschgeld werden die Betroffenen aufgefordert, zur Bank zu gehen und Geld abzuheben. Dabei möchte sie der falsche Polizist begleiten, der dann das Geld an sich nimmt und prüfen möchte. Sofern das vermeintliche Opfer nicht einwilligt, wird mit Gefängnis gedroht.

Dass so etwas die echte Polizei nicht tut, lässt diese nun eindringlich per Pressemitteilung verlautbaren:

"Hinter den Anrufen steckt nicht die Polizei! Vermutlich handelt es sich um die Vorbereitungshandlung für Straftaten." 

Die Polizei Landshut gibt folgende Sicherheitshinweise:

1) Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an. 

2) Sprechen sie mit Unbekannten nie über ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. 

3) Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen!

4) Verständigen Sie, wenn Sie sich unsicher sind oder bei verdächtigen Anrufen die Polizei! Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr erreichbar. 

5) Tätigen sie einen Rückruf bei der zuständigen Polizeidienststelle und fragen sie dort nach dem Anrufernamen. 


0 Kommentare