24.09.2017, 11:42 Uhr

Einsatz der Feuerwehr Zimmerbrand in Landshut - Feuerwehr rettet Hausbewohner mit Drehleiter

Foto: lwFoto: lw

Feueralarm in Landshut. Die Polizei meldet am Sonntag einen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die Bewohner wurden evakuiert. Die Feuerwehr musste Hausbewohner mit der Drehleiter retten.

LANDSHUT +++Update (13.45 Uhr)+++ Der offizielle Polizeibericht: In der Bodenmaiser Str. brach heute gegen 10.45 Uhr ein Brand in einer Wohnung im 1 OG aus. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus. Sowohl die Feuerwehr, als auch die Polizei waren sofort vor Ort. Zum Teil waren Personen noch im Gebäude, die jedoch sofort durch die Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter geborgen werden konnten. Insgesamt sind sieben Personen leicht verletzt worden, darunter zwei zivile Ersthelfer. Ein 2-jähriges Kind wird zur Abklärung in das Krankenhaus verbracht, ist jedoch vermutlich unverletzt. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf ca. 100.000 Euro geschätzt, da eine Wohnung komplett ausgebrannt ist und das Löschwasser eventuell darunterliegende Wohnungen noch beschädigen könnte. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Landshut übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Die Erstmeldung:

Laut einer ersten Meldung der Polizei von 11.37 Uhr ist das Feuer in einem Haus in der Bodenmaiser Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr setzte ein Drehleiterfahrzeug ein. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Ob Personen verletzt wurden, ist derzeit noch unklar. Wir berichten nach.


0 Kommentare