12.08.2010, 10:41 Uhr

Souveränes 4:1 der SpVgg Landshut gegen Deggendorf Doppelter Doppelschlag

Nach drei Spielen ohne Sieg ist die SpVgg Landshut in der Landesliga Mitte mit einem 4:1 gegen Grün-Weiß Deggendorf in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

LANDHSUT Knapp 300 Zuschauer sahen im Hammerbachstadion, das immer noch mit den Fahnen der WM-Teilnehmerländer von Südafrika geschmückt ist, ein Match, das früh eine klare Richtung einschlug. Schon nach einer Viertelstunde lag die SVL durch Tore von Christoph Hösl (8.) und Beppo Cafariello (15./Foulelfmeter) mit 2:0 in Führung. Der Rest der ersten Hälfte blieb ziemlich ereignisarm – Deggendorf konnte nicht, Landshut wollte nicht mehr bieten. Nach Seitenwechsel dauerte es dann aber nur 9 Minuten bis zur endgültigen Entscheidung: Andreas Gotthardt steckte auf ziemlich geniale Weise den Ball durch zu Christoph Hösl, der wie schon beim 1:0 cool und abgezockt einnetzte. Das Deggendorfer Ehrentor durch den eingewechselten Schober (74.) war nur ein Schönheitsfehler. In der 83. Minute sorgte „Spiele”-Routinier Cafariello noch für seinen persönlichen Doppelpack – das Endergebnis lautete also Landshut gegen Deggendorf 4:1. Und mannschaftsintern endete das Duell der Torjäger unentschieden: Hösl gegen Cafariello 2:2. Insgesamt ein rundum überzeugender, abgeklärter, teilweise auch sehr spielfreudiger Auftritt der SVL. Der angestrebte Spitzenplatz scheint also doch realistisch zu sein. Die nächste Bewährungsprobe steht am Sonntag bei der DJK Ammerthal auf dem Programm, die nach dem 2:0-Auswärtssieg in Eltersdorf auf Platz 4 geklettert ist.


0 Kommentare